Cocoon System AG
Hebelstrasse 75
CH-4056 Basel

Telefon +41 61 260 11 60
Fax +41 61 260 11 63

info@cocoon.ch
Deutsch Englisch Partnerlogin
Die Leichtbauweise hat Ihren Ursprung in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Schon Ende des 19. Jahrhunderts beschäftigten sich Luftfahrtpioniere wie die Gebrüder Wright intensiv mit den vielfältigen Facetten des Leichtbaus. Heute wird der Leichtbau im Rahmen der ökonomischen und ökologischen Gesamtbilanzierungen auch beim Bau von Gebäuden immer wichtiger.

Die Leichtbauweise

Das Ziel dieser Konstruktionsphilosophie ist die maximale Gewichtseinsparung. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Ein wichtiges Argument für den Leichtbau ist die Einsparung von Rohstoffen und Masse, was zumeist mit einer Ersparnis an eingesetzter Energie einhergeht.

Der Systemleichtbau

Der Systemleichtbau betrachtet nicht die einzelnen Bauteile, sondern deren Summe. Durch Funktionsintegration kann eine einzelne Komponente sogar schwerer werden - die Einsparung durch die Funktionsintegration macht jedoch das System leichter, wodurch das Leichtbauziel erreicht wird.

Gebäude in Stahl-Leichtbauweise

Leichtigkeit, Tragfähigkeit und variable Nut­zungsmöglichkeit sind Vorzüge der Ständer­bauweise aus leichten Stahlprofilen. Bekannt sind Trockenbaukon­struktionen im Innenausbau, wo deren starke bauphysikalische Eigenschaften geschätzt werden. Doch auch Gebäude mit bis zu vier Geschossen können mit Stahl-Leichtprofilen errichtet werden. Im Gegensatz zum Holzständerbau erlau­ben die dünnwandigen C- und U-Profile verschiedenste Fügetechniken. Sie lassen sich mit unterschiedlichen Werkstoffen beplanken und sind zudem unbrennbar. In der Schweiz und Deutschland hat die noch relativ junge Bauweise bislang noch keine weite Verbreitung erlangt. In Japan und Schweden hingegen liegt der Anteil bereits bei über 15%.

Organisationen rund um den Systemleichtbau
Hier finden Sie ausgewählte Links.
Literatur über den Systemleichtbau
Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Leichtbau.